Mitternachtssnack

Es ist der Tag Eurer Hochzeit, kurz nach 24 Uhr. Das Licht ist an, die Musik heruntergedreht, Eure Gäste sitzen an den Tischen und lassen sich die soeben, pünktlich um Mitternacht, angeschnittene Hochzeitstorte schmecken. Danach gibt es noch einen Kaffee, alle sind irgendwie müde und nur 30 Minuten später verabschiedet Ihr Euren letzten Gast in die Heia.

Falls es Eure feste Absicht war, bis spätestens Viertel vor eins alle Gäste los zu sein, um Euch Eurer neuen Zweisamkeit zu widmen, ist dieser Plan ebenso perfide wie perfekt. Wenn Ihr aber eigentlich auf eine ausgedehnte Sause mit Euren besten Freunden und auf Party bis in den frühen Morgen aus ward, dürfte man sich in einer solchen Situation schon einmal fragen, was genau da eigentlich schief gelaufen ist.

Aber hey, Ihr seid in der glücklichen Situation, hier auf diesem Blog von den Fehlern anderer zu lernen, so dass wir die Frage, was da eigentlich schief gelaufen ist, schon vor Eurer Hochzeit – nämlich jetzt – klären können.

Anzeige

Also, noch einmal von vorn …  das Dinner liegt schon ein Weilchen zurück, die Party ist in vollem Gange, es wird gefeiert, getanzt, geschwitzt und getrunken. Irgendwann regt sich ein kleines Hungerfühl, der perfekte Zeitpunkt für den Mitternachtssnack. Der macht müde Geister munter, hebt die Laune und verlängert das Partyvergnügen.

Aber natürlich gibt es, wie überall, auch beim Mitternachtssnack ein paar Dinge, die berücksichtigt werden wollen – eigentlich nur zwei, um genau zu sein – und die Euch bei ihrer Nichtbeachtung hart abstrafen werden:

  • OBERSTE REGEL: Herzhaft muss er sein!
    Eure Gäste feiern, tanzen, schwitzen und trinken Alkohol. Das entzieht dem Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern auch Mineralstoffe und Salze. Niemand, wirklich niemand, hat in dieser Situation Lust auf etwas Süßes.
  • ZWEITE OBERSTE REGEL: Darf nicht von der Party ablenken.
    Ein Mitternachtssnack, für dessen Verzehr man sich setzen muss, ist ein sicherer Partykiller. Idealerweise werden handliche, herzhafte Kleinigkeiten zur Selbstbedienung am Rande der Tanzfläche platziert, oder als Fingerfood gereicht.

Super beliebt als Mitternachtssnack ist die Currywurst. Aber auch für Nicht-Currywurstfans gibt es eine Reihe bestens geeigneter Alternativen, wie z. B.:

  • ein Topf Suppe oder Chili con Carne mit Brot,
  • Platten mit belegten Sandwiches, Baguettes oder richtigen „Stullen“ wie Mama sie uns früher zur Schule mitgegeben hat,
  • herzhafte Aufschnittplatten mit Brotauswahl, so dass sich jeder sein Baguette selbst belegen kann,
  • wer es zweckmäßig und puristisch mag, kann auch einfach Chips, Erdnüsse, Salzstangen und Käsegebäck auf die Stehtische stellen.

Der Killer:

Die Hochzeitstorte als Mitternachtssnack. Eine ungute Idee, die gerne mal aufpoppt … mit Wunderkerzen, um Mitternacht, mit viel Tam-Tam fühlt sich dieser Gedanke zunächst ein wenig an wie Silvester. Aber mit dem mitternächtlichen Tortenanschnitt ignoriert Ihr nicht nur eine, sondern gleich beide der obersten Regeln für den Mitternachtssnack und das rächt sich mit dem kurzfristigen Aus Eurer Hochzeitsparty.

Gut zu wissen, denn nun könnt Ihr selbst entscheiden, ob Ihr Euch zu früher Stunde Eurer Gäste entledigen oder bis in die Morgenstunden abfeiern wollt.

Anzeige

Kommentar schreiben